Was ist organisatorische Resilienz?

Organisatorische Resilienz bedeutet „die Fähigkeit eines Unternehmens, auch in einem komplexen und dynamischen Umfeld den Wandel vorherzusehen, sich darauf vorzubereiten, zu reagieren und sich anzupassen, um das Bestehen des Unternehmens und den Wachstum zu sichern.“ 

Diese Fähigkeit geht über das Risikomanagement hinaus und erfordert eine ganzheitliche Sicht auf die unternehmerische Gesundheit und den Erfolg.  Eine widerstandsfähige Organisation überlebt nicht nur einfach über einen längeren Zeitraum: Sie entwickelt sich und bewährt sich mit der Zeit. 

Organisatorische Resilienz ist ein strategisches Bedürfnis für eine Organisation, wenn sie in der dynamischen und vernetzten Welt von heute erfolgreich sein möchte. Sie ist keine einmalige Übung, sondern eine Fähigkeit, die langfristig mit der Zeit erworben werden muss. Erfolg in organisatorischer Resilienz hat derjenige, der ausgezeichnete Verhaltensweisen und bewährte Methoden zur Verbesserung des Unternehmens einsetzt, indem er Kompetenzen und Leistungsfähigkeit in allen Aspekten der Organisation aufbaut. Damit können Führungskräfte selbstbewusst abgewogene Risiken eingehen und das Beste aus sich ergebenen Chancen machen.




Merkmale einer widerstandsfähigen Organisation und ihre Vorteile

Eine widerstandsfähige Organisation erkennt man an einigen wesentlichen Merkmalen ihres Betriebs: Sie ist anpassungsfähig mit einer agilen Führungsspitze, die selbstbewusst leitet.

Eine resiliente Organisation profitiert von:

  • Strategischer Anpassungsfähigkeit – Durch sie bleibt die Organisation unter geänderten Bedingungen erfolgreich handlungsfähig, auch wenn das bedeutet, dass sie sich von ihrem Kerngeschäft entfernen muss. 
  • Agilem Führungsstil – Mit ihm können sie abgewogene Risiken selbstbewusst eingehen und rasch in der gebotenen Weise sowohl auf Chancen als auch auf Risiken reagieren.
  • Solider Unternehmensführung – Sie demonstriert ein Verantwortungsbewusstsein auf allen Ebenen einer Organisation, das auf einer Kultur des Vertrauens, der Transparenz und Innovation basiert und so gewährleistet, dass die Organisation ihrer Vision und ihren Werten weiterhin treu bleibt.

Wesentliche Elemente und Bereiche der organisatorischen Resilienz

Die drei wesentlichen Elemente der organisatorischen Resilienz:

  • Exzellente Produkte
  • Prozesssicherheit
  • Ausgezeichnete Verhaltensweisen der Mitarbeiter

Drei funktionelle Bereiche der organisatorischen Resilienz, die Unternehmen dabei unterstützen, das Potenzial innerhalb ihrer Organisation zu fördern:

  • Operationale Resilienz
  • Resilienz innerhalb der Lieferkette
  • Resilienz von Informationen