Wissenswerte Daten und Fakten zu BSI im Überblick

  • BSI wurde 1901 gegründet und war damit das weltweit erste nationale Normeninstitut
  • Der ursprüngliche BSI-Ausschuss traf sich zum ersten Mal am 22. Januar 1901 dem Todestag von Königin Victoria. Einer der ersten Standards, der vom BSI veröffentlicht wurde, sollte die Größe von Straßenbahnschienen vereinheitlichen
  • Das BSI Kitemark™-Logo ist seit über 100 Jahren ein Zeichen für Qualität. Eine Umfrage unter 1.000 Briten im März 2015 ergab, dass fast zwei Drittel der Verbraucher das Kitemark-Logo als Qualitätssiegel betrachten; es steht für Produkte und Dienstleistungen, die auf Herz und Nieren getestet wurden. Das erste Kitemark-Logo wurde den emaillierten Stahlreflektoren für Beleuchtungskörper der Firma General Electric verliehen
  • Insgesamt zählen 84 % der FTSE-100-, 50 % der Fortune-500- und 81 % der auf dem Nikkei gelisteten Unternehmen zu unseren Kunden
  • Im letzten Jahr nahmen weltweit rund 212.000 Personen an Schulungen des BSI zur Umsetzung und zum Einsatz von Standards teil
  • Das Centre for Economics and Business Research (Cebr) zeigte 2015 im Rahmen einer Forschungsarbeit, dass Standards einen Anteil von fast 8,2 Milliarden Pfund am britischen BIP-Wachstum haben
  • 24 der 25 weltweit führenden Hersteller von Medizingeräten verwenden die Leistungen von BSI zu Medizinprodukten
  • BSI wurde durchgängig von 2003 bis 2017 zur „UK Business Superbrand“ gewählt, das Kitemark-Logo von 2008 bis 2016 
  • Die ISO 9001 Qualitätsmanagementsysteme, die auf den von BSI im Jahr 1979 veröffentlichten Standard BS 5750 zurückgeht, wurden von mehr als einer Million Organisationen in 178 Ländern eingeführt und gilt heutzutage als der weltweit erfolgreichste Standard.
  • Für die Olympischen und Paralympischen Spiele 2012 in London entwickelte BSI einen Standard für nachhaltiges Veranstaltungsmanagement (ISO 20121). Das Organisationskomitee der Londoner Spiele (LOCOG) war die erste Organisation ihrer Art, die eine Zertifizierung erhielt.
  • BSI veröffentlichte den ersten Standard zu organisatorischer Resilienz (BS 65000:2014), um eine Orientierungshilfe zu bieten, wie man schrittweise Veränderungen und plötzlich auftretende Störungen vorhersehen, sich auf sie vorbereiten, auf sie reagieren und an sie anpassen kann, um den langfristigen Erfolg zu sichern.

Nützliche Zahlen

  • 84.000 Kunden aus 193 Ländern
  • 90 Niederlassungen in 31 Ländern
  • 3.100 veröffentlichte Standards im letzten Jahr
  • 4.600 Mitarbeiter
  • Über 15.000 Mitglieder 
  • 12.200 Mitglieder im Ausschuss 
  • 7.951 Projekte zu Standards 
  • 63.000 aktuelle Standards und Entwürfe auf BSOL
  • 37.000 aktuelle British Standards
  • 232.000 Audit-Tage in den letzten 12 Monaten
  • 212.000 Teilnehmer in BSI Schulungen in den letzten 12 Monaten
  • Benannte Stelle in 15 Europäischen Richtlinien/Verordnungen