Unternehmen resilienter machen – Risiken verringern

Schwerwiegende Unfälle, IT-Sicherheitsverstöße, Brände, Überschwemmungen oder extreme Wetterbedingungen – diese Vorfälle können Unternehmen stark beeinträchtigen. Die Nutzung von Normen bereitet Sie systematisch auf Bedrohungen dieser Art vor. Bei eintretenden Störfällen können Ihre Ausfallzeit sowie Kosten der Wiederherstellung dadurch bedeutend verringert werden.

Wenn Sie die Risiken, mit denen Sie konfrontiert sind, verstehen und sie verringern, wird Ihr Unternehmen stärker und widerstandsfähiger. Und Sie können besser auf neue Gelegenheiten reagieren und darauf aufbauen. Wenn ein Problem auftritt oder wenn Sie und Ihre Konkurrenten mit branchenweiten Herausforderungen konfrontiert sind, sind Sie besser darauf eingerichtet, das ursprüngliche Problem zu überleben und sich dann schnell zu erholen, und dabei einen größeren Marktanteil zu gewinnen.

Das ist noch nicht alles: bekämpfen Sie Ihre Risiken, verbessern Sie auch Ihren Ruf, Ihre Kunden werden mehr Vertrauen haben. Sie gewinnen neues Geschäftsvolumen und können wahrscheinlich Ihre Kosten nachhaltig senken. Und vor allem werden Sie besser verstehen, wie Ihr Unternehmen funktioniert und wovon Ihr Erfolg abhängig ist.


Welche Art von Risiken können Sie mit den Normen bewältigen?

  • Informationssicherheit – sind Ihre vertraulichen Daten richtig geschützt?
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz – haben Sie die richtigen Verfahren eingerichtet, um den Arbeits- und Gesundheitsschutz an Ihrem Arbeitsplatz zu handhaben?
  • Datenschutz – sind Sie sicher, dass Ihre Kundendaten geschützt sind?
  • Sicherheit der Lieferkette – wie stark würde es Sie treffen, wenn ein Teil Ihrer Lieferkette ausfallen würde?
  • Business-Continuity – haben Sie ein System eingerichtet, dass Sie dabei unterstützt, sich von jedem einzelnen aus einer Reihe von Vorfälle zu erholen, die Ihren Betrieb unterbrechen könnten?
  • Lebensmittelsicherheit – können Sie die Sicherheit der Lebensmittelkette gewährleisten?