Druckgeräte-Richtlinie

Als anerkannte Benannte Stelle ist es BSI möglich, sämtliche Zertifizierungen bezüglich der Qualitätssicherung im Rahmen der Druckgeräte-Richtlinie herauszugeben. Auch ist BSI akkreditiert Produktüberprüfungen/-überwachungen durchzuführen, die es Ihnen ermöglichen, Ihre Druckgeräte mit einem CE-Zeichen auszustatten.Die Druckgeräte-Richtlinie bezieht sich auf eine Verifizierung der Produktgestaltung, Materialauswahl, Produktions-/Fertigungsvorgänge, Produkttests, Produktkennzeichnung und Bereitstellung von Handbüchern.

Wie agiere ich in Einklang mit der Druckgeräte-Richtlinie?

Die Druckgeräte-Richtlinie ermöglicht Herstellern von Druckgeräten 14 verschiedene Möglichkeiten der Konformitätsbewertung, die es dem Hersteller ermöglichen, zu beweisen, dass er den Vorgaben in puncto Qualitätssicherung entspricht und dass er Direktgutachten oder -überwachungen von Benannten Stellen in Anspruch nimmt.

Hersteller, die bereits in Einklang mit ISO 9000 agieren, profitieren von ihren aktuell genutzten Qualitätssystemen und können diese als Grundlage für die Erfüllung der grundlegenden Sicherheitsvorgaben der Druckgeräte-Richtlinie verwenden. Wenn der Hersteller zuvor keine offizielle Zertifizierung der ISO 9000 Norm erhalten hat, bietet BSI im Rahmen der Qualitätssicherung für die Druckgeräte-Richtlinie Dienstleistungen für Benannte Stellen an.

Alternativ ist es im Rahmen der Druckgeräte-Richtlinie gestattet, dass ein Hersteller zur Erfüllung der Konformitätsvorgaben auf die Überprüfung/Überwachung durch eine Benannte Stelle zurückgreift. BSI bietet Ihnen exakt diese Dienstleistungen an.

Zudem bietet Ihnen BSI: 

  • Unterstützung bei der Vorbereitung technischer Dokumente
  • Vorbereitung Ihres Qualitätssystems, um der Druckgeräte-Richtlinie zu entsprechen
  • Besuche zum Zweck der Lückenanalyse.
  • Verfahrensprüfung von Verschweißungen nach ASME IX und/oder BS EN ISO 15614 und Verfahrensprüfung von Verschweißungen nach ASME IX und/oder BS EN 287
  • Verfahrensprüfung von Verlötungen nach ASME IX und BS EN 13134 und Verfahrensprüfung von Verlötungen nach ASME IX und BS EN 13133
  • Besondere Materialüberprüfung in Einklang mit Anhang 1 Abschnitt 4.2b
  • Schulungskurse und Seminare für Ihre Bedürfnisse zugeschnitten
Ihre Vorteile bei BSI:
  • Ein vollständiger Compliance-Dienst für Ihre Produkte, inklusive Produktionsgutachten (Module B/B1), vom Feuerlöscher hin zu Großgeräten.
  • Ein engagiertes Expertenteam in allen Fragen bezüglich der Richtlinie für Druckgeräte, das Ihnen bei jedem Schritt des Zertifizierungsverfahrens zur Seite steht.
  • Die Erfahrung von BSI unterstützt Sie bei der Erfüllung der Vorgaben der Richtlinie für Druckgeräte und dabei erfahren Sie keine oder nur geringe Störungen des Produktionsablaufs, profitieren von Überprüfungen/Audits  und müssen haben volle Kostenkontrolle. 

Warum sollten Sie sich für eine BSI-Produktzertifizierung entscheiden?

Als Benannte Stelle vertraut man uns weltweit, wenn es darum geht, sicherzustellen, dass Produkte und Geräte eine Reihe von Richtlinien und Programmen für die Produktzertifizierung erfüllen.

  • Erfahrung ‒ BSI ist eine der weltweit anerkanntesten und umfassendsten Benannten Stellen mit beispielloser Fachkenntnis und Erfahrung, wenn es darum geht, seine Kunden bei diesen oft komplexen Verfahren zu begleiten.
  • Zugänglich und bereit – Unser engagiertes Team steht Ihnen bereits zur Verfügung, um Sie dabei zu unterstützen, die von Ihnen gewählten Bedürfnisse bei der Produktzertifizierung zu erfüllen.
  • Markteinführungszeit – Unsere besondere Fachkenntnis bedeutet, dass BSI einen der schnellsten Dienste für die Markteinführung bieten kann, was Ihnen einen Vorteil und einen Vorsprung gegenüber Ihrer Konkurrenz verschafft.
  • Marktzugang ‒ Als globales Unternehmen kann BSI Ihnen helfen, Zugang zu Märkten und Umsatzquellen auf der ganzen Welt zu erhalten. Dies geschieht durch das Netzwerk von über 50 Büros weltweit und 120 internationalen Märkten.