Wie werden Normen entwickelt?

Normen entstehen aus Zusammenarbeit und Übereinstimmung

Eine Norm ist eine Gemeinschaftsarbeit. Vertreter von Unternehmen mit Fachkenntnissen und Interesse an dem Bereich werden von BSI zu einem technischen Komitee zusammengebracht, um die Norm zu entwerfen, dabei unterstützen unsere Mitarbeiter die Entwicklung und Prüfung.

Im Allgemeinen bestehen unsere technischen Komitees aus Vertretern von Branchenverbänden, Forschungs- und Testorganisationen, lokaler und zentraler Regierung, Verbrauchern und Benutzern der Norm.

Wir haben über 100 Jahre Erfahrung beim Entwickeln von Normen – beim Anleiten und Ermöglichen des Prozesses zum Erreichen eines Konsens unter den Fachleuten. Wir stellen sicher, dass die Normenkomitees repräsentativ, inklusiv und zugänglich sind und dass das Verfahren streng und transparent ist. Wir wenden bestimmte Verfahren zum Entwerfen von Normen an, um sicherzustellen, dass unsere Normen Autorität haben und breite Anerkennung finden. Diese Prinzipien sind in BS 0 und PAS 0 festgelegt.

Die meisten British Standards werden auf einer internationalen Ebene entwickelt, durch Organisationen, die global (d. h. ISO und IEC) oder nur innerhalb Europas (d. h. CEN, CENELEC and ETSI) agieren. BSI ist mit diesen Organisationen auf allen Ebenen eng involviert, und seine technischen Komitees nominieren in den meisten Fällen Mitglieder, die an der Entwicklung internationaler Normen mitwirken.

BSI ist verpflichtet, alle europäischen Normen (ENs), die von CEN, CENELEC und ETSI entwickelt werden, zu übernehmen, und alle eventuell vorhandenen British Standards zurückzuziehen, die damit kollidieren. Diese Verpflichtung gilt nicht für internationale Normen, obwohl die allgemeine Annahme gilt, dass wir sie übernehmen, sofern nicht wichtige Gründe dagegen sprechen.

Die Übernahme beinhaltet die Vergabe des besonderen Status „British Standard“ (BS), der angibt, dass die Norm entsprechend den in BS 0 festgelegten Prinzipien entwickelt wurde.

Wir entwickeln British Standards auch ausschließlich im Vereinigten Königreich, hierbei befassen wir uns mit Bereichen, die von der internationalen Standardisierung nicht abgedeckt werden.

Die Entwicklungszeit für einen British Standard beträgt zwischen einem und vier Jahren. Sie hängt von der Komplexität des Themas und der Anzahl der beteiligten Interessengruppen ab. Aus diesem Grund dauert die Entwicklung internationaler Normen im Allgemeinen länger als die der lokal erstellten Normen.

British Standards ist nicht die einzige Art von Norm, die wir erstellen. Einige der anderen, insbesondere PASs, können oft in viel kürzerer Zeit entwickelt werden.