Wie Normen aufkommende Technologien unterstützen

Unternehmen, die aufkommende Technologien kommerziell nutzen wollen, gehören zum „Ökosystem“ eines sich entwickelnden Geschäfts, und je stärker sie die Netzwerke des Ökosystems nutzen können, desto schneller wächst der Markt für ihre Produkte.  Diese komplexen Ökosysteme können jedoch zu Hindernissen führen, die die erfolgreiche Innovation behindern.

Normen können diese Hindernisse beseitigen, denn sie können dem Ökosystem einer aufkommenden Technologie helfen, die Probleme zu umgehen, um die erfolgreiche Kommerzialisierung neuer Produkte zu fördern. Sie können die „Spielregeln“ für Märkte festlegen, die aufkommende Technologien entwickeln und übernehmen wollen: Beispielsweise können sie helfen, Interoperabilität zu definieren, so dass ein Produkt oder eine Dienstleistung mit der eines anderen Unternehmens funktioniert, oder sie können Regeln darstellen, die den Verbrauchern Sicherheit und Zuverlässigkeit zusichern, insbesondere bei Technologien, die als gefährlich wahrgenommen werden.

Normen können auch die Entwicklung neuer Technologien und damit verbundener Produkte durch bewährte Prozesse und Systeme optimieren.

So können Normen die Zeit zur Kommerzialisierung neuer Technologien verkürzen und die Geschwindigkeit, mit der Innovationen aus Ideen entstehen, beschleunigen.