Der Treibhauseffekt und der Europäische Emissionshandel (ETU ETS)

Das EU ETS ist das erste und größte internationale System, das zur Reduktion des Ausstoßes von Treibhausgas über alle Branchen hinweg entwickelt wurde. Es dient als Basis für die Strategie der Europäischen Union, die globale Erwärmung zu bekämpfen, indem man es den EU-Mitgliedsstaaten erlaubt, Emissionszertifikate mit einer Begrenzung zu erwerben und damit zu handeln. Arbeiten Sie mit uns zusammen, um Ihre Emissionen zu messen und zu melden und um durch Compliance Glaubwürdigkeit zu erreichen. 



Was ist das EU Emissions Trading Scheme (Emissionshandelssystem)?

Das EU ETS soll die EU-Mitgliedsstaaten dabei unterstützen, ihren Ausstoß von Treibhausgasen zu begrenzen oder zu verringern. Es ermöglicht allen Teilnehmern das Kaufen und Verkaufen von Emissionszertifikaten, so dass die Verringerung zu niedrigen Kosten erreicht werden kann. Der Gesamtausstoß der Emissionen wurde anhand einer Obergrenze festgelegt, weshalb Unternehmen ihre Emissionen jährlich melden müssen. Die Emissionszertifikate werden wie eine Währung behandelt – ein Zertifikat gibt dem Inhaber das Recht, eine Tonne CO2 oder das Äquivalent eines anderen Treibhausgases auszustoßen. Das Schema wurde 2005 eingeführt, um große Energieanbieter und Unternehmen mit einem hohen Energieverbrauch zu überwachen. 2008 wurde es auf anderen Branchen und Unternehmen mit hohem Ausstoß und auf Fluggesellschaften ausgedehnt. 


Welche Vorteile hat es, den Ausstoß von Treibhausgasen zu verifizieren?

  • Vermeiden der Strafen für Nichteinhaltung durch Verifizierung
  • Erhalt größerer Glaubwürdigkeit durch die unabhängige Zertifizierung
  • Versichern der Interessengruppen in Bezug auf die Korrektheit Ihrer Emissionsdaten
  • Demonstrieren von Einheitlichkeit und Transparenz Ihrer Berichte
  • Erhalten von professioneller Unterstützung durch eine von der UKAS akkreditierte Stelle

Der Verifizierungsvorgang

Dies ist das Verfahren, das sicherstellt, dass alle gemeldeten Treibhausgasemissionen korrekt sind. Sie können potenzielle Probleme identifizieren, indem Sie mit uns zusammenarbeiten, denn wir beginnen das Verfahren vor dem Ende des Compliance-Zeitraums. Das bedeutet, dass Sie Maßnahmen ergreifen können, um Probleme vor dem Ende der Meldefrist zu lösen. Wir arbeiten mit Unternehmen mit einem oder mehreren Standorten und auch mit Handelsverbänden zusammen. Und das Verfahren kann maßgeschneidert werden, so dass Sie einen einzigartigen Plan erhalten, der Ihren geschäftlichen Anforderungen entspricht. Wir ernennen auch einen BSI-Prüfer, der Sie durch den unten beschriebenen Vorgang begleitet.

  1. Wir führen eine strategische Prüfung durch, um eine Übersicht Ihrer Aktivitäten zu erhalten. So können wir auch die Hauptquellen Ihres CO2-Ausstoßes erkennen. Wir können dann Ihren Verifizierungsplan entwickeln.

  2. Als nächstes überwachen und begutachten wir Ihr Berichtswesen, um den Grad der Compliance festzustellen. Das bedeutet, dass wir Prüfungen durchführen, um zu bestätigen, dass Ihre Daten zuverlässig sind und dass Sie die richtigen Managementkontrollen eingerichtet haben.

  3. Dann können wir Ihre Emissionskalkulation zur Verifizierung einreichen.

  4. Ihr Bericht wird von einem BSI-Prüfer bewertet, der nicht am Überwachungs- und Berichtsverfahren beteiligt war. So erhalten wir eine unabhängige technische Prüfung, damit Sie stärkeres Vertrauen in die Integrität Ihres Berichts haben.  


Verifizierung von Emissionen und Handel für Fluggesellschaften

Alle Fluggesellschaften mit Flügen, die in der EU starten oder landen, können am Handelsschema teilnehmen. Mit Stand 2012 müssen diese Unternehmen ihre Emissionen jährlich melden. Die Berichte müssen von einer akkreditierten Stelle verifiziert und bis zum 31. März 2013 an den EU ETS-Regulator weitergeleitet werden.  Fluglinien erhalten eine kostenlose Zuordnung von Zertifikaten. Sie werden nur ausgegeben, wenn Grundemissionen der Fluggesellschaft für 2010 verifiziert wurden. Wir haben kürzlich Verifizierungsdienstleistungen für Monarch Airlines, Sony Aviation, Thomas Cook Airlines und Virgin Atlantic Media bereitgestellt.


Verifizierung von Emissionen und Handel für Mittelstandsunternehmen

Das EU ETS kann unabhängig von seiner Größe auch auf Ihr Unternehmen angewandt werden. Und auch kleinere Unternehmen können für den hohen Ausstoß von Treibhausgasen verantwortlich sein. Aber das Verifizieren dieser Emissionen und die Einhaltung des Handelsschemas hat Vorteile. Sie können also mit uns zusammenarbeiten, um herauszufinden, worin diese Vorteile bestehen. Wir verstehen, dass Sie vielleicht ein knapperes Budget und weniger Zeit haben, die Sie in das Berichtswesen investieren können. Deshalb arbeiten wir mit Ihnen daran, alle eventuell auftretenden Hindernisse zu beseitigen – so können Sie Ihren CO2-Ausstoß im Auge behalten, während Ihr Unternehmen wächst. 


PAS 2050

Gestalten Sie Ihre Emissionsmeldungen sogar noch korrekter, indem Sie die Auswirkungen Ihrer Produkte und Dienstleistungen auf den Klimawandel messen. Schließlich ist der Treibhauseffekt eine der Hauptursachen für globale Erwärmung. PAS 2050 ist der erste international verfügbare Rahmen zum Messen der CO2-Bilanz Ihrer spezifischen Produkte und Lieferketten. Und der Rahmen kann auf alle Unternehmen aller Größenordnungen und Branchen angewandt werden. Er hilft Ihnen, Möglichkeiten zu finden, Ihre Ressourcen effizienter zu verwalten. 


Warum BSI?

Wir waren vor über 100 Jahren ein Vorreiter auf dem Gebiet der Normen, und heute sind wir der Marktführer. Wir helfen über 65.000 Unternehmen, von führenden globalen Marken bis zu kleinen ehrgeizigen Geschäften in 150 Ländern, ihrer Konkurrenz gegenüber einen Vorteil zu erlangen. Als eine der wenigen Organisationen, die Normen im gesamten Umfang verstehen, begutachten wir nicht nur, wie gut Sie sie erfüllen, sondern erstellen auch neue Normen von Grund auf und schulen Teams weltweit bei der Nutzung, so dass sie bessere Arbeit leisten. Unsere Kenntnisse können Ihr Unternehmen verändern.