Kitemark für Software für Kindersicherheit und Jugendschutz im Internet

Das Kitemark für Software für Kindersicherheit und Jugendschutz im Internet wurde in Zusammenarbeit der führenden Zertifizierungsstelle BSI, der Home Office, Ofcom und Vertretern von ISPs sowie Anwendungsentwicklern erstellt. 

Kitemark für den Schutz von Kindern und Jugendlichen im Internet
Das Kitemark für Software für Kindersicherheit und Jugendschutz im Internet wurde in Zusammenarbeit der führenden Zertifizierungsstelle BSI, der Home Office, Ofcom und Vertretern von ISPs sowie Anwendungsentwicklern erstellt. 

Umfang des Programms:
Das Produkt umfasst Produkte zur Zugangskontrolle, Dienstleistungen, Tools und andere Systeme. 

  • Einfache Installierung, Einstellung und Nutzung
  • Effektive Filterung
  • Grundlegende Funktionen
  • Einfaches Software-Update
  • Einfach verständliche Anweisungen
  • Kundendienst und -beratung

Kitemark-Vorteile für Softwareentwickler

  • Beweisen Sie, dass Ihr Produkt den Kitemark-Qualitätsvorgaben entspricht
  • Verbraucher bringen Ihren Produkten mehr Vertrauen entgegen
  • Ihr Engagement für Qualitäts- und Sicherheitsstandards wird hervorgehoben
  • Der Ruf Ihres Marke wird verbessert
  • Sie haben die Lizenz, das Kitemark-Logo auf Software zur Filterung von Online-Inhalten zu verwenden
  • Klarer Wettbewerbsvorteil, da Kunden sich eher für Kitemark-Produkte entscheiden
  • Größerer Zugriff auf Märkte und Abnehmer

Hintergrundinformationen
In der Bevölkerung haben Internetzugriff und -nutzung stark zugenommen. Zugleich hat sich die Definition des Internets als große Wissensansammlung geändert, da Internetanwendungen immer interaktiver und komplizierter wurden. Obwohl diese Entwicklung durchaus als positiv zu werten ist, fällt es vielbeschäftigen Menschen oft schwer, mit der Geschwindigkeit dieser Veränderungen Schritt zu halten. Dabei sind insbesondere die Bedenken gewachsen, dass die verletzlichen Mitglieder der Gesellschaft, wie Kinder, nicht immer die Unterstützung erhalten, die sie bräuchten, um sicher auf Online-Inhalte zuzugreifen.

Seit Einführung des Internets wurde dieser Punkt besorgt diskutiert. Es wurden Filter zur Blockierung bestimmter Inhalte entwickelt, doch noch immer sind Eltern besorgt, insbesondere in Hinblick auf Instant Messaging, E-Mails und Datenaustausch.

Die Home Office Task Force on Child Protection on the Internet, ein Zusammenschluss aus Regierungsvertretern, Vertretern der Branche und Strafbehörden sowie Beteiligten aus der Kinderwohlfahrt, möchte das Vereinigte Königreich als besten und sichersten Ort für die Internetnutzung durch Kinder und Jugendliche gestalten, und möchte seinen Beitrag beim Schutz von Kindern und Jugendlichen leisten, und diese vor dem kriminellen Missbrauch im Rahmen neuer Technologien schützen.

Die Internet Watch Foundation wurde im September 1996 gegründet und sollte dem Problem illegaler Daten im Internet, dabei insbesondere Kinderpornografie, entgegenwirken. Es handelt sich dabei um eine unabhängige Organisation, die Vorschläge umsetzen soll seitens der Regierung, Polizei sowie zwei großen britischen Internetanbietern ISPA und LINX.

Das Home Office Hi Tech Crime Team und Ofcom finanzierte die Entwicklung eines Standards: das Kitemark-Programm für Internetanbieter und Softwareprodukte mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche vor den Gefahren des Internets zu schützen.

Das Projekt entstand aus der Zusammenarbeit zwischen der britischen Zertifizierungsstelle für Standards, BSI, der Home Office, Ofcom und Vertretern von ISPs und Anwendungsentwicklung. Das Ziel lautete dabei, die Ansprüche und Standards für Anwendungen für die Online-Filterung und -Überwachung sowie das Blockieren von ungewünschten Inhalten anzuheben.

Was genau bedeutet eine Kitemark-Zertifizierung?
Es handelt sich um ein Zertifizierungsprogramm für Software mit dem Zweck der Website-Filterung, die von Softwareentwicklern entworfen wurde. Diese Produkte können einzeln von Computerhändlern erworben werden oder stehen als Teil eines Betriebssystems oder ISP-Pakets bereit. In allen Fällen werden die Leistung, Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit nach den Programmkriterien überprüft.

Warum benötige ich als Softwareentwickler von Filtersoftware ein Kitemark?
Ganz einfach, um Ihr Unternehmen zu schützen.  Künftig kann es gut vorkommen, dass Unternehmen das Kitemark als zu erfüllenden Standard festlegen, um überhaupt an Ausschreibungen für Projekte oder finanzielle Unterstützung teilnehmen zu dürfen.  Eltern zeigen sich immer besorgter darüber, auf welche Inhalte Ihre Kindern im Internet Zugriff haben und da wird die Nachfrage nach einem Produkt , das dem Schutz  ihrer Kinder dient, immer größer.  Eine Kitemark-Zertifizierung gibt Ihren Kunden Sicherheit.

BSI überprüft die Fähigkeit der Anwendungen, Inhalte der folgenden Websitekategorien zu blockieren:

  • Nicht jugendfreie Inhalte (sexuelle Inhalte)
  • Gewalt (das beinhaltet Waffen und Bomben)
  • Rassistisches und volksverhetzende Inhalte
  • Illegaler Drogenkonsum und die Bewerbung illegalen Drogenkonsums
  • Kriminelle Handlungen
  • Glücksspiel

Im Rahmen von Labortests wird außerdem überprüft, dass das Produkt oder die Dienstleistung, die folgenden Kriterien erfüllt:

  • Keine übermäßige Blockierung von passenden Inhalten
  • Die Konfigurationseinstellungen sind entsprechend gesichert, sodass die Filter und Blockierungen nicht einfach ausgestellt werden können
  • Die Sicherheitseinstellungen werden nicht negativ durch installierte Hardware, das Betriebssystem oder den Browser beeinflusst.
  • Das Kontrollverfahren ist effektiv, sollte das Sicherheitssystem versagen