Glas und Verglasungen

Überprüfung von Sicherheits- und Hochsicherheitsglas

BSI verfügt über große Erfahrung in der Zertifizierung und Überprüfung von Glaswaren für die Baubranche. Unsere Kitemark- und CE-Zeichen-Zertifizierungsvergaben beinhalten eine große Anzahl an Glasprodukten der Baubranche. Darunter:

  • Sicherheitsglas (Hartglas, Verbundglas)
  • Mehrscheibenisolierglas
  • Glasteile von Fahrzeugen
  • Glas in Haushaltsgeräten

Kitemark-Programm für Mehrscheibenisolierglas

Mehrscheibenisoliergas (MIG) bildet eine Verbindung aus zwei oder mehr Glasscheiben, wobei die verschiedenen Schichten luftdicht miteinander verbunden werden. Der Abstand zwischen den einzelnen Scheiben kann mit einem Inertgas, wie beispielsweise Argon, abgeschlossen werden.

Das Kitemark-Programm für Mehrscheibenisolierglas gründet auf den Vorgaben des National House Building Council (NHBC). Dabei wird Kitemark als bestes Siegel anerkannt, mit dessen Hilfe man zertifizierte und sichere Isolierglaselemente für die Verwendung in Gebäuden erkennen kann. Die NHBC ist führender Anbieter für Garantieleistungen und Versicherungsfälle für den Bereich neu erbauter und neu renovierter Immobilien im Vereinigten Königreich. Die NHBC legt die Voraussetzungen für das BSI Kitemark für Mehrscheibenisolierglas fest, die in Fenstern neuer Immobilien verbaut werden.


Testanlage der BSI für Mehrscheibenisolierglas

Mehrscheibenisolierglas wird auch künftig ein wichtiger Faktor im Kampf für Energie- und Abfalleinsparungen sowie eine verbesserte Energiebilanz sein.

Die Testanlage der BSI für Mehrscheibenisolierglas greift auf modernste Technologie zurück und ist die größte und modernste Anlage in der europäischen Union.  Diese Anlage wurde erbaut, um der Glasindustrie ausreichende Testkapazitäten zur Verfügung zu stellen, so dass es Herstellern möglich ist, die für den Erhalt eines CE-Zeichens notwendigen Produkttests sicher durchzuführen. Möglichkeiten der BSI-Testanlage:

  • Gasleckmengenmessung
  • Kondensation auf den Glasflächen
  • Taupunktmessung
  • Feuchtigkeitsaufnahmevermögen
  • Durchfeuchtungsindex

Kitemark-Programm für Glas in Gebäuden

Das altbewährte BSI Kitemark-Programm für Sicherheitsglas, setzte Kitemark mit Regelkonformität und Sicherheit gleich.  Die Bauvorgaben des Vereinigten Königreichs geben vor, dass Glas, das an komplizierten Stellen in Gebäuden verwendet wird, bestimmten Sicherheitsbestimmungen entsprechen muss. Laut der Bauproduktenverordnung (BPV) muss Sicherheitsglas mit einem CE-Zeichen zertifiziert sein. In diesem Zusammenhang fungiert das Kitemark-Programm für Sicherheitsglas für jeden Verarbeiter von Glasprodukten als notwendiger Beweis für ihre Regelkonformität.


BSI-Testanlage für Sicherheitsglas

Diese Anlage wurde erbaut, um der Glasindustrie ausreichende Testkapazitäten zur Verfügung zu stellen, so dass es Herstellern möglich ist, die für den Erhalt eines CE-Zeichens notwendigen Produkttests sicher durchzuführen. Als Benannte Stelle ist es BSI gestattet, Produkte von Unternehmen mit dem CE-Zeichen zu zertifizieren. Möglichkeiten der BSI-Testanlage:

  • Pendelschlagversuch und Klassifizierung
  • Tests zur mechanischen Festigkeit
  • Zersplitterungstests
  • Tests bezüglich hoher Luftfeuchtigkeit und Wärmewechselbeanspruchungen

Autoverglasungen und Glas in Haushaltsgeräten

Diese Kitemark-Programme beziehen sich auf laminiertes und thermisch sowie chemisch gehärtetes Glas für den Einsatz im Landtransport, wie beispielsweise in Fahrzeugen. Außerdem beziehen sich die Programme auf thermisch gehärtete Glasscheiben für Haushaltsgeräte, da sie dort Wärmewechselbeanspruchungen und/oder physischen Kräften ausgesetzt sein können. Auch laminiertes Glas, wie es beispielsweise in Schiffsfenstern eingesetzt wird, fällt unter die Vorgaben dieses Programms. Möglichkeiten der BSI-Testanlage:

  • Äußerliche Merkmale
  • Zersplitterungstests
  • Test auf Wärmewechselbeanspruchungen
  • Pendelschlagversuche
  • Prüfstempeltest

Kitemark für Sicherheitsglas

Die Sicherheit von Gebäuden ist von großer Wichtigkeit. Aus diesem Grund entwickelte BSI ein Kitemark-Programm für Sicherheitsglas auf Grundlage von BS EN 356 - Test und Klassifizierung des Widerstands gegen manuelle Angriffe.  Mit Kitemark kann die Regelkonformität für das in verstärkten Sicherheitstüren und -fenstern verwendete Glas bewiesen werden.