ITSCM-Strategie

In modernen Unternehmen erhält die Informations- und Telekommunikationstechnik eine wesentliche Funktion im täglichen Organisationsablauf. Modul 5 trainiert, wie deren Verfügbarkeit bzw. ein schneller Wiederanlauf nach einer Unterbrechung als wichtige Querschnittsfunktion verantwortungsvoll zu Organisieren ist. Das IT Service Continuity Management (ITSCM) ist dafür integraler Bestandteil und trägt maßgeblich zu einer effektiven Notfallplanung bei.


Wer sollte teilnehmen?

  • Praktiker, die innerhalb ihres Unternehmens ein normkonformes, jedoch an den Unternehmensprinzipien ausgerichtetes Notfallmanagement aufbauen, implementieren oder optimieren möchten
  • BC-Manager, BCM-Beauftragte
  • Verantwortliche für die Unternehmenssicherheit
  • Auditoren, Revisoren 
  • IT-Detailkenntnisse sind keine Voraussetzung für die Teilnahme aber hilfreich.

Kursinhalte

  • Zielsetzung des Service Managements im IT-Umfeld
  • Einordnung der BCM-Risikoanlayse im Gesamtkontext Risikomanagement (ERM)
  • Elemente und Verfahren der Risikoanalyse
  • Aufbau von Dokumenten und Hilfsmittel zur Risikoanalyse
  • Einbindung der Risikoanalyse in das BCM-Konzept

Welchen Nutzen habe ich?

  • Aufgaben und Ziele von Business Continuity Management und IT-Service Continuity Management klar abgrenzen und die gemeinsame Schnittstelle verstehen
  • Anforderung und Methode des ITSCM kennen und Wiederanlaufszenarien strukturieren und erstellen können
  • Anforderungen aus dem Notfallmanagement des BCM zu erfüllen können
  • Passagen aus relevanten Standards kennen

Was ist in dem Kurspaket enthalten?

  • Mittagessen 
  • Kaffeepausen mit Erfrischungen und Gebäck 
  • Kursunterlagen

Bitte informieren Sie uns rechtzeitig, wenn wir auf Ihre Bedürfnisse besondere Rücksicht nehmen sollten (Nahrungsmittelallergien, besondere Diäten, etc.), damit wir Ihre Wünsche weiterleiten können.